Herzlich willkommen auf der Seite für unsere Pensionäre im Philologenverband!

Für viele unserer Kolleginnen und Kollegen ist es selbstverständlich, dass sie auch nach ihrer Pensionierung Mitglied im Philologenverband Rheinland-Pfalz bleiben. Durch unsere Verbandszeitung „Blick“ als auch auf unserer Homepage werden Sie weiterhin aktuell über die berufs- und bildungspolitischen Fragen informiert und unterstützen uns in unseren Zielsetzungen in der Öffentlichkeit. 

Selbstverständlich fühlen wir uns unseren Mitgliedern auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst verpflichtet mit

  • unseren Ansprechpartnern in den entsprechenden Sachgebieten, die Ihnen auch im Ruhestand zur Verfügung stehen,
  • Informationsveranstaltungen zu besonderen Themen, die Sie sicher interessieren,
  • Hinweisen und Links zu aktuellen Informationen,
  • Veranstaltungen und Besichtigungen, an denen Sie als Pensionär teilnehmen können.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Informationen

Beihilfe

  • Der Beihilfesatz erhöht sich von 50 % auf 70 %.

Pension

  • Anrechnung von Renten (§ 75 LBeamtVG)
    • Versorgung wird nur bis zu einer gewissen Höchstgrenze gezahlt.
    • Die Höchstgrenze entspricht vereinfacht gesagt der theoretisch erreichbaren Maximalversorgung der Besoldungsgruppe  des Pensionärs (z.B. 71,75 % aus A 14).
  •  Anrechnung von Erwerbseinkommen (§ 73 LBeamtVG)
    • Versorgung wird nur bis zu einer gewissen Höchstgrenze gezahlt.
    • Höchstgrenze: Dienstbezüge aus der Endstufe der Besoldungsgruppe des Pensionärs (z.B. A 14). Bei vorzeitiger Pensionierung wegen DU bis zum 65 Lebensjahr nur 71,75 %.
    • Nach 65 Anrechnung nur von Erwerbseinkommen aus einer Verwendung im öffentlichen Dienst (Verwendungseinkommen).