Sie sind hier: Startseite » Sachgebiete » Pensionäre » Berichte

Ausflug nach Saarbrücken Mai 2015

Vor dem Gebäude des SR
Mithrasgrotte
Friedhof der Familie Stumm mit dem kundigen Führer Herrn Dr. Brosowski

Länderübergreifendes Treffen der Pensionäre

Als eine gelungene Veranstaltung gestaltete sich das von den Verbandspitzen des SPhV und PhV initiierte Treffen der rheinlandpfälzischen mit den saarländischen Pensionären Mitte Mai in Saarbrücken. Am Vormittag stand eine interessante Führung im saarländischen Rundfunk auf dem Programm. Viele technische Neuerungen prägen die Arbeitswelt in einer modernen Rundfunk- und Fernsehanstalt, was während der Führung eindrucksvoll zur Geltung kam. Der Besuch eines Hörfunkstudios während einer Livesendung machte die Arbeitsweise und Erfordernisse an den dort arbeitenden Moderator eindrucksvoll deutlich. Ein abgeschlossenes Studium und ein umfassendes Wissen gepaart mit dem Talent zur guten Rhetorik sind Grundvoraussetzungen für eine solche Tätigkeit. Der anschließende Besuch des an allen Flächen einheitlich in hellem Grün gehaltenen virtuellen Fernsehstudios vermittelte zunächst einen irritierenden Eindruck, ist aber für die störungsfreie Arbeit des Aufnahmecomputers in einem mit unzähligen Deckenstrahlern und Kameras ausgerüsteten Raumes  unbedingt notwendig. Ebenso war die technische Möglichkeit, einen vor einer Wand stehenden Sprecher in jeder beliebigen Region der Welt erscheinen zu lassen, für die Gäste sehr beeindruckend.

An die Besichtigung schloss sich ein Mittagessen in besonderer Atmosphäre des im alten Stil gehaltenen Restaurants von Schloss Halberg an. Am Nachmittag folgte der einstündige Rundgang durch den angrenzenden Waldpark unter Führung des saarländischen Kollegen Dr. Brosowski. Vorbei an der Mithrasgrotte bis hin zum Friedhof der Familie Stumm gab er mit interessante und auch amüsante Einblicke in die regionale Geschichte. 

Die gemeinsame Veranstaltung der beiden Pensionärsgruppen fand so viel Anklang, dass für das nächste Jahr eine Fortsetzung in der Pfalz gewünscht wurde.

Unter der Eingabe „halberg history tour“ in die Suchmaschine des PCs findet man u.a. beim SR eine Broschüre zu allen Sehenswürdigkeiten rund um den Halberg.

Vortrag: Vererben, Erben, Vollmacht März 2015

 „Erben, Vererben, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“

Auf gute Resonanz stieß auch die Veranstaltung zum Thema „ Erben, Vererben, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“, in der im März ein Rechtsanwalt über Grundlagen und Aspekte der o.g. Themen referierte. Viele der zu berücksichtigenden Aspekte sind dem juristischen Laien nicht bekannt, was eine gründliche Information über die Abfassung solch entscheidender Dokumente besonders empfehlenswert macht. Dies gilt nicht nur für ein Testament, sondern genauso für Überlegungen im Zusammenhang mit Vorsorgevollmacht und Betreuung. Der Vortrag zeigte auf, dass pauschale Informationen aus dem Internet dabei oft nicht zu sinnvollen individuellen und auch rechtlich eindeutig Lösungen führen. Letztlich ist eine juristisch fundierte Beratung für jeden und in jedem Alter zu empfehlen, um Streitigkeiten oder Auseinandersetzungen z.B. mit einem Vormundschaftsgericht oder später unter den Erben zu vermeiden. Empfehlenswert ist auch, alle Dokumente aufeinander abgestimmt abzufassen.

Volltextsuche

erweiterte Suche

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden