Bundesverwaltungsgericht: Reisekosten für Klassenfahrten müssen Lehrkräften erstattet werden

Zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts.

Philologenverband lehnt Meldeportale der AfD ab

Der Philologenverband Rheinland-Pfalz bezieht Stellung in der aktuellen Debatte um Meldeportale der AfD. Über diese Portale fordert die AfD Schülerinnen und Schüler auf, Lehrkräfte zu melden, die sich ihrer Meinung nach im Unterricht politisch nicht neutral verhielten. "Die AfD stellt damit Lehrkräfte unter Generalverdacht, und das ist völlig unangemessen. Wir erziehen unsere Schülerinnen und Schüler zur Demokratie und nicht zu Denunziantentum", sagt die Landesvorsitzende des rheinland-pfälzischen Philologenverbandes, Cornelia Schwartz, in einem SWR-Interview.

Mehr dazu in der Ausgabe der Landesschau vom 11.10.2018.

Klassen in der Sekundarstufe I zu groß: Statistisches Landesamt unterfüttert die Kritik des Philologenverbandes mit Zahlen

Laut Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz vom 12.09.18 wurden "mit rund 19 Kindern pro Klasse [...]in Rheinland-Pfalz im Vergleich der Bundesländer die kleinsten Grundschulklassen gebildet. Dies ist eines der Ergebnisse der heute erscheinenden Veröffentlichung 'Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich'. Der von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder herausgegebene Kennzahlenband ergänzt die OECD-Veröffentlichung 'Bildung auf einen Blick' und präsentiert die internationalen Bildungsindikatoren auf Ebene der Bundesländer.

Während Rheinland-Pfalz in der Primarstufe mit vergleichsweise kleinen Klassen beste Lehr- und Lernbedingungen ermöglicht, lag die Klassengröße in der Sekundarstufe I mit 25 Schülerinnen und Schülern pro Klasse deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Nur in Nordrhein-Westfalen waren mehr Schülerinnen und Schüler in einer Klasse der Sekundarstufe I."

Hier gelangen Sie zur Seite des Statistischen Landesamtes.